Kann man SEO selbst machen?

Natürlich, ist dies möglich, aber, Klienten treten dabei häufig in viele problematische Dinge, die ihnen erstmals nicht bewusst sind.

Fangen wir heute, bei den einfachen Fehlerquellen an, wie z.B. keine Social Signals zu benutzen: https://dekodealz.de/eck-duschrollo/

Unglücklicherweise, wird für manchmal sehr teures Geld, nichts und nichts bringende oder funktionierende Backlinks gekauft!

Diese, stellen keine Relevanz dar, bieten absolut keinen Mehrwert, sind häufig automatisch generiert, und, werden in einem heutigen modernen Algorithmus noch nicht einmal berücksichtigt!

In der Vergangenheit, war sogar so, dass diese Verknüpfungen auch als schädlich betrachtet worden sind, doch der Algorithmus ist heute so modern geworden, dass dieser diese Verknüpfungen überhaupt nicht mehr bewertet.

Andere Klienten, möchten möglichst günstig, Verknüpfungen herankommen, und versuchen deswegen auch hier Abkürzungen zu machen.

Dabei muss man auch hier feststellen: die Qualität, und auch die Stärke, die auch die Kraft korreliert auch ziemlich gut mit dem, was Webseitenbetreiber für Verknüpfungen im Ort haben wollen.

Es gibt ein paar Ausnahmen in diesem Bereich, doch, diese sind eher für wichtig professionelle Dienstleister gedacht.

In der Regel gehen normale Klienten hin, und kauft sich sozusagen für wenig Geld, günstige links, lassen diese auf ihre Seite zeigen, und merken nach wenigen Wochen, vielleicht auch nach Monaten, dass überhaupt nichts passiert.

Dann tritt eine Ernüchterung ein, eine Unzufriedenheit, dass dieses alles nichts bringt, da ist dann auch wirklich wenig etwas zu tun.

Sie sehen also, dass selbst machen, hat in diesem Fall nicht nur eine fachliche Kompetenz, sondern ist auch von Budget begrenzt!

Davon abgesehen, wissen viele Klienten auch gar nicht, in welche starken Wettbewerb sie sich überhaupt befinden!

Selbst wenn gängige Software genutzt wird, die frei verfügbar ist, wie: wissen viele Klienten nicht, wie diese ein oder auch diese zur Bewertung genutzt werden muss.

Professionelle Software, die weitaus ausführlicher und tief greifender ist, ist auch extremst teuer!

Monatliche Beträge, bis zu 500 € im Monat, um wirklich in die gute Tiefe zu gehen, ist da keine Seltenheit!

Dies Budget, haben auch die wenigsten Klienten zu Hause.

Aber, es gibt ein paar einfache Möglichkeiten, wie ein Klient zumindest auf der eigenen Seite eine Optimierung durchführen kann!

SEO selbst gemacht!

Achten Sie auf ein möglichst hochwertiges Hausding!

Ja, sparen Sie hier nicht an der falschen Stelle, was auch gerne gemacht wird!

Zwischen fünf und zehn Euro, sollte Ihr Anbieter schon monatlich kosten, damit dieser auch eine entsprechend gute Geschwindigkeit garantiert.

Diese Geschwindigkeit, ist wichtig, damit Seiten sich schnell aufbauen, diese gerade auch auf mobilen Geräten, schnell zu erreichen ist.

Diese SEO Optimierung kostet sozusagen nur fünf Euro im Monat, und kann schon drastische Erfolge haben.

Vielleicht nicht bei Platzierungen, vielleicht auch nicht mehr Besucher, aber, die Besucher die dann kommen, sind zufriedene Besucher, die gerne die Seite besuchen.

Als zweiter, einfacher Schritt, verringern Sie die Ladezeit ihrer Seite!

Wenn Sie WordPress nutzen, eignet sich gängige Bild-Komprimierung Software dazu, bestehende Bilder zu verkleinern, dass deren Ladezeit geringer ist.

Auch hier, wird Ihre Seite schneller, und diese einmalige Aktivität, zahlt sich sofort aus!

Sie sehen also, zwei einfache Dinge, können Sie als Klient selbst machen, aber im großen Ganzen, sollten Sie nicht nur was die Seitenoptimierung angeht, sondern auch die externe Verlinkung ihrer Seite einem Fachmann oder einer Fachagentur überlassen!